Gepostet: 04.05.2020

KiWi Immobilien Leverkusen

Immobilientipp: alle Unterlagen für den Verkauf zusammenstellen

Ein Immobilienverkauf bedeutet Aufwand. Sie können nicht nur mit dem Käufer einen Vertrag aushandeln, unterschreiben und die Kaufsumme entgegennehmen. Damit der Verkauf rechtskräftig ist, benötigen Sie neben einem Notar jede Menge Unterlagen zur Immobilie. Viele von ihnen müssen Sie zeitraubend bei den Behörden besorgen. Andere sollten auf den neusten Stand gebracht werden. Obgleich es mühsam erscheint, alle entscheidenden Dokumente noch vor dem Verkauf parat zu haben, ist dies wichtig. Hier erfahren Sie warum.

EINIGE UNTERLAGEN MÜSSEN BEI DER BESICHTIGUNG VORLIEGEN

Erstklassige Immobilienfotos sind für den Verkauf sehr hilfreich und deshalb empfehlenswert. Jedoch besteht keinerlei Pflicht, sie vorliegen zu haben. Ganz anders sieht es mit dem Energieausweis aus. Für einen Großteil der Immobilie muss er bereits bei der Besichtigung des Hauses oder der Wohnung vorhanden sein. Eine Ausnahme von dieser Regel bilden beispielsweise denkmalgeschützte Immobilie. Sollte der Energiepass für Ihr Objekt abgelaufen sein, benötigen Sie einen neuen. Wichtig ist, dass er von einem qualifizierten Experten wie einem Handwerksmeister mit Zusatzausbildung, einem Energieberater oder einem Architekten ausgestellt wird. Immobilienexperten raten dringend davon ab, sich von günstigen Online-Energiepässen blenden zu lassen. Sie sind selbst das wenige Geld nicht wert. Ein zuverlässiger Makler übernimmt für Sie die Beschaffung eines...
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.